Werden VR Spielhallen der neue Trend?

vronlineers_vradventures

Traditionelle Spielhallen gibt es ja schon lange, aber mittlerweile entstehen immer mehr VR Spielhallen und man fragt sich, ob Virtual Reality Spielhallen die „normalen“ Zockerhöhlen bald ablösen werden. Diversen Zeitungsartikeln zu Folge, boomen VR Spielhallen geradezu. In diesem Blogbeitrag sehen wir uns die Sachlage genauer an und sind schon gespannt, ob wir auch zu dem Fazit kommen, dass VR-Spielhallen in Zukunft sogar Ziel traditioneller Familienausflüge werden.

VR Spielhallen allgemein

In Amerika boomt das Geschäft mit den VR Spielhallen schon länger. Auch in Europa setzt sich der Trend immer mehr durch. Vor allem in Deutschland kann man deutlich ein zunehmendes Angebot erkennen. Im Oktober 2016  hat Österreichs erste Spielhalle mit dem Namen VR Adventures, die rein auf Virtual Reality ausgelegt ist, in der Shopping City Süd (SCS) geöffnet. Weiters haben sich auch noch einige VR Lokale, wie zum Beispiel das Wiener Café Vrei, niedergelassen. Hier können Besucher nicht nur gemeinsam etwas trinken gehen sondern auch mit Virtual Reality Spielen ihre Zeit verbringen. (vgl. derStandard, 2016)

 

Was ist das Tolle an den VR Spielhallen?

Keineswegs sind VR Spielhallen nur etwas für Kinder oder Nerds. Hauptsächlich zieht es Menschen an, die Virtual Reality Anwendungen probieren wollen. Der große Vorteil dabei ist nämlich, dass man sich die Hardware nicht selber kaufen muss, um VR erleben zu können. Um VR, ohne baldigen Übelkeitsanfall erleben zu können, ist eine hochwertige Ausrüstung das absolute Muss. Leistungsfähige VR Brillen sowie High-End Computer gibt es ungefähr ab 2.000 Euro zur kaufen. Die VR-Technik ist bislang so teuer, dass es wohl noch etwas dauern wird, bis sie wirklich massenkompatibel wird. Dafür sind VR Spielhallen die perfekte Alternative. Die Besucher können sich das neue Medium VR ansehen, unterschiedliche Spiele ausprobieren und der Spaßfaktor spielt dabei eine große Rolle. Daher sind die Kunden von VR Spielhallen auch meistens keine einzelnen Personen. Vielmehr findet das VR Erlebnis als Gruppenausflug statt. Zum Beispiel werden hier Kindergeburtstage gefeiert, Junggesellenabschiede oder Firmenevents veranstaltet. In den meisten Spielhallen gibt es einen Monitor, der den restlichen Besuchern zeigt, was der Spieler gerade sieht. Die Zuschauer können den Spieler anfeuern, Ratschläge geben und dabei helfen, das Spiel zu lösen. Nicht nur für den Spieler ist das ein Abenteuer auch die Zuseher können sich amüsieren. Wenn die VR Spieler zucken, hüpfen, sich schrecken und ziellos umherwandern, sieht das in der Realität sehr lustig aus. (vgl. Süddeutscher Verlag, 2017)

Der Platzfaktor von VR Spielhallen

Ein zusätzlicher Pluspunkt der Virtual Reality Spielhallen ist natürlich der Platz. Wer schon mal VR ausprobiert hat weiß, dass man in dem Moment von der Realität abgeschlossen ist. Man hat, während man eine VR Brille trägt, keine Orientierung wo sich in dem Raum, in dem man sich in der Wirklichkeit befindet, die gefährliche Tischecke versteckt ist, wo die Couch steht, über was man eventuell noch stolpern könnte usw. Die Betreiber von VR Spielhallen achten sehr sorgsam, auf die Sicherheit der Nutzer und für ausreichend Platz während des Spielens. Das ist – neben dem hohen Erlebnisfaktor und dem Preis – eine weitere Hauptrolle, warum Besucher eher dazu geneigt sind, VR erstmal in Spielhallen auszuprobieren.(vgl. Süddeutscher Verlag, 2017)

VR-Vergnügungspark: Viveland

HTC ist mit seiner Vive aktuell einer der Anbieter, denen die beste Hardware für VR zugesprochen wird. So hat HTC selber beschlossen in VR Abenteuer zu investieren und das Viveland in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh eröffnet. Das Viveland ist keine Spielhalle. Genauer genommen ist es eine Art VR Vergnügungspark der den Besuchern auf 330 Quadratmetern inn vier verschiedenen Bereichen über 20 Attraktionen bietet. Hier lässt HTC alle VR Begeisterten Herzen höher schlagen. Von Achterbahnfahrten auf echten Rüttelsessel über Autorennen in Simulatorsitzen bis hin zu Militär-Shooter mit Sandsäcken und Öltonnen ist für jeden etwas dabei. Aufgrund der hohen Nachfrage plant HTC schon weitere VR-Einrichtungen wie diese, auch der europäische Markt wird dabei in Betracht gezogen. (vgl. WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, 2017)

Hier könnt ihr euch einen Eindruck über das Viveland verschaffen:

(Quelle: CubeTube, 2017)

Fazit

Aktuell läuft das Geschäft mit den VR Spielhallen sehr gut. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Hardware Preise entwickeln. Sofern die Höhe der Anschaffungskosten nicht in absehbarer Zeit wirklich massentauglich werden, wird der Andrang auf die VR Spielhallen weiterhin so hoch bleiben. Zusätzlich darf man den Erlebnisfaktor, der bei einem VR Spielhallen Besuch entsteht, nicht vergessen. Vor allem für Gruppenausflüge werden die VR Hallen weiterhin sehr beliebt bleiben. Die Wahrscheinlichkeit, dass zukünftig VR Spielhallen auch für Familienausflüge das beliebteste Ziel werden, ist eher gering. Dennoch wird es doch den ein oder anderen Familienausflug in eine VR Spielhalle geben um gemeinsam Spaß an VR Spielen zu entdecken.

Weitere Informationen zu dem Österreichischen Anbieter von VR Spielhallen „VR-Adventures“ findet ihr unter VR Spielhalle – VR Adventures.

Quellen:

Groupon Inc. (2017): „Two Adventures for One or Two People at VR Adventures“ URL: https://www.groupon.com/biz/paradise/vr-adventures [Stand: 07.12.2017]

STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H (2016): „“VR Adventures“: Erste Virtual-Reality-Spielhalle Österreichs eröffnet – derstandard.at/2000046879431/VR-Adventures-Erste-Virtual-Reality-Spielhalle-Oesterreichs-eroeffnet“ URL: http://derstandard.at/2000046879431/VR-Adventures-Erste-Virtual-Reality-Spielhalle-Oesterreichs-eroeffnet [Stand: 07.12.2017]

Süddeutscher Verlag (2017): „Familienausflug in die vermeintliche Zockerhöhle“URL: http://www.sueddeutsche.de/digital/virtual-reality-familienausflug–1.3547794  [Stand: 07.12.2017]

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH (2017): „VR-Spiele & VR-Spielhallen“ URL: http://www.pc-magazin.de/ratgeber/virtual-reality-vr-brillen-htc-vive-oculus-rift-gear-vr-3198508-16214.html [Stand: 07.12.2017]

Videoquellen:

1&1 Internet SE, CubeTube (2017): „VR-Gaming: Das HTC Viveland in Taipeh – Next Level Virtual Reality?“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=JVylFehTQKo&feature=youtu.be [Stand: 07.12.2017]

 

Titelfoto Quelle: groupon.com

«
»

Hinterlasse ein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.