VR Games & Entertainment – Teil 1

Virtual Reality VR

Pilot eines Star Wars X-Wing Jäger sein und gegen das Imperium kämpfen, in der Sumpflandschaft von Louisiana nach seiner für tot erklärten Frau im Horror-Game suchen und in einen Überlebenskampf verwickelt werden oder zum Ausklang des Arbeitstags mit Elliot Alderson aus der Erfolgsserie Mr. Robot eine Reise in seine Vergangenheit erleben? Dank VR ist es heute auf eine noch nie dagewesene Art möglich sich unterhalten zu lassen. In diesem Beitrag gehen wir auf die Möglichkeiten der Unterhaltung mit VR ein, sehen uns an, wie neue und bestehende Marken von Virtual Reality profitieren können und geben einen Ausblick, was uns in den kommenden Monaten erwartet.

 

VR als Erweiterung für bestehende TV-Erlebnisse

Mit Virtual Reality ergeben sich für Unterhaltungsmarken eindrucksvolle neue Möglichkeiten die Zuseher noch tiefer in die eigene Welt hinzuziehen. Dank Smartphone mit kostengünstigem 3D-Gehäuse und passenden Apps oder YouTube 360° Videos können Entertainment-Anbieter ihre Zielgruppe mit immersiven Inhalten noch einprägsamer in das eigene Universum eintauchen lassen. So kann dem Nutzer ein noch besseres Gesamterlebnis geboten werden, um diesen nachhaltig an die eigene Marke zu binden.

Die mehrfach ausgezeichnete Serie von Anonymous Content und Universal Cable Productions lässt den Zuseher nicht nur vor dem Fernseher in den Welt des jungen Internet-Sicherheitsspezialisten Elliot Alderson eintauchen. Im Juni 2016 veröffentlicht das Studio auf YouTube ein 360° Video, in dem der Zuseher zu einem entscheidenden Moment im Leben des jungen Mannes mitgenommen wird. Das nachfolgende Video zeigt die tollen Möglichkeiten bestehende Inhalte mit Virtual Reality gekonnt zu erweitern.


( NBCUNIVERSAL, INC., 2016)

 

TV Serie 2.0

Im September 2016 startete der Sender Syfy mit Halcyon eine Hybrid-Kurz-Serie und geht noch einen Schritt weiter als Mr. Robot. In dieser innovativen Crime-Serie steht Blake Creigthon als Halcyon Geschäftsführer im Mittelpunkt der Geschichte. Als Marktführer ermöglicht das Unternehmen im Jahre 2040, dass VR-Brillen gegen Neuro-Implantate ersetzt werden können, welche die Sinne des Trägers manipulieren und ihn in eine virtuelle Welt versetzen. Die Serie besteht insgesamt aus 15 Episoden, wobei ein Teil der Folgen nur in der Virtual Reality über die Halcyon-App in Verbindung mit der oder Samsung Gear VR abgerufen werden können. Dafür sind während der linearen Ausstrahlung Pausen eingeplant, währenddessen die Zuschauer über die VR-Brillen auf die jeweilige Folge zugreifen können und helfen kann, den Fall aufzuklären. Dieser innovative Ansatz zeigt, wie in Zukunft TV-Unterhaltung aussehen kann und wie man den Zuschauer als aktiven Teil, in einer virtuellen Welt, einbauen kann. Im folgenden Video erklären die Macher den Aufbau der Serie.


(Secret Location, 2016)

Der Regisseur von „Die Bourne Identität“ und „Edge of Tomorrow“ Doug Liman brachte im Herbst 2016 mit der Serie Invisible eine ambitionierte 6-teilige Serie heraus. Erzählt wird die Geschichte einer mächtigen New Yorker Familie, die dank der Möglichkeit sich unsichtbar machen zu können, die weltweite Wirtschaft manipuliert.


(Condé Nast, 2016)

 

VR-Kinos – Modeerscheinung oder bald in jeder Stadt?

Anfang des Jahres 2017 eröffnete das Unternehmen IMAX sein erstes VR-Kino in Los Angeles und möchte jenen Nutzern VR-Inhalte in bester Qualität anbieten, die zu Hause nicht über einen High-End-Rechner bzw. eine verfügen. Insgesamt können derzeit in 14 sogenannte Pods Filme und Spiele konsumiert werden. Abhängig von Inhalt gibt es noch Controller und eine Vibrationsweste zum Eintrittspreis von 7 – 10 Dollar, für ein 5 bis 15 minütiges Erlebnis, dazu. Zum Start wurden unter anderem Star Wars: Trails on Tattoine, John Wick Chronicles und The Walk angeboten. In Hollywood stellt man sich noch die Frage, ob sich VR im Kino wirklich durchsetzen kann, da der Aufwand, um Inhalte für VR zu produzieren, um einiges größer ist. Es wird sich zeigen, ob sich VR-Kinos gegenüber den klassischen Kino durchsetzen können. Derzeit plant IMAX weitere VR-Zentralen in New York, San Francisco, Shanghai und London. Wie diese Erlebnisse dann in anderen VR-Zentralen aussehen können zeigt das folgende Video.


(VR Source, 2017)

 

360° VR-Inhalte für immersive Unterhaltung

Neben „klassischen“ TV-Serien- und Kinoinhalten gibt es weitere Möglichkeiten, den Nutzer Unterhaltungsmöglichkeiten im Markenuniversum zu bieten. VR-Portale und Apps wie Jaunt geben dem VR-Nutzer eine Übersicht über die Vielzahl an vorhandenen VR-Inhalten.

Ein Blick hinter den Kulissen des Ethiad Stadions, dem zu Hause Fußballclub Manchester City, ermöglicht das nachfolgende 360° Video. Ein Erlebnis für viele Sport- und Fußfallfans, die sonst wahrscheinlich niemals die Chance hätten, einen derartigen Einblick zu erhalten. Mittels 360° Inhalten ist dies für jede Person möglich, die passende Hardware vorausgesetzt.

( Manchester City Football Club Ltd., 2017)

Die Marke The North Face schickt den Anwender zusammen mit Bergsteiger und Filmemacher Renan Ozturk auf eine, in diesem Fall gefahrlose, Reise nach Nepal auf das Dach unserer Welt.


(VF INTERNATIONAL S.A.G.L, 2015)

Keine Möglichkeit gehabt Paul McCartney Hit „Live and Let Die“ live zu sehen, mit Virtual Reality kann das nun ganz gemütlich von der heimischen Couch aus nachgeholt werden.


(Bill WoofDriver Helman, 2016)

Diese Liste an beeindrucken VR-Erlebnissen lässt sich natürlich nach Belieben erweitern und es kommen täglich neue hinzu.

Im zweiten Teil dieses Beitrags gehen wir genauer auf Virtual-Reality-Gaming ein, wo es ebenfalls unzählige und auch einige besonders beeindruckende Beispiele gibt.

 

Quellen

IMAX CORPORATION (2017): „IMAX VR“ URL: http://imaxvr.imax.com/  [Stand: 30.4.2017]

NBC UNIVERSAL Global Networks Deutschland GmbH (2016): „Weltpremiere der ersten Hybrid-Serie aus TV und VR: Crime-Serie Halcyon ab 22. September auf Syfy“  URL: http://www.syfy.de/news/weltpremiere-der-ersten-hybrid-serie-aus-tv-und-vr-crime-serie-halcyon-ab-22-september-auf-syfy [Stand: 17.4.2017]

Secret Location (2016): „What is Halcyon“ URL: http://halcyonvr.com/ [Stand: 17.4.2017]

 

Videoquellen

Bill WooFDriver Helman (2016): „Live 360degree video! Paul McCartney „Live and Let Die“ at Desert Trip in California in Oct 2016″ URL: https://www.youtube.com/watch?v=lo24-zVlxzc [Stand: 30.4.2017]

Condé Nast (2016): „Invisible – An Original VR Series“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=8Nn7zYQ2n5o [Stand: 30.4.2017]

Manchester City Football Club Ltd (2017): „MAN CITY MATCHDAY IN 360 VR!“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=FcSnHBZcC4w [Stand: 30.4.2017]

NBCUNIVERSAL, INC. (2016): „Mr. Robot: Virtual Reality Experience – 360°“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=H2Jc1wHlhEU [Stand: 17.4.2017]

VF INTERNATIONAL S.A.G.L (2015): „The North Face: Nepal“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=Cr-9ujLco50 [Stand: 30.4.2017]

VR Source (2017): „IMAX VR – what’s it like?“ URL: https://www.youtube.com/watch?v=YsZSxcooCek [Stand: 30.4.2017]

 

 

Hinweis:  Manchmal bauen wir Amazon-Links in unsere Beiträge ein. Wenn ihr über diese Links ein Produkt erwerbt, erhält unser Team aus Studierenden eine kleine Kommission von Amazon, die wir gerne in weitere Kaffeetassen für neue spannende Beiträge investieren.

«
»

Hinterlasse ein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.